News

Deutscher Ingenieurbaupreis wird erstmals ausgelobt

Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks und der Präsident der Bundesingenieurkammer (BIngK), Dipl.-Ing. Hans-Ullrich Kammeyer, haben am 17. Februar 2016 auf der Baufachmesse bautec in Berlin eine Vereinbarung zur Auslobung des Deutschen Ingenieurbaupreises unterzeichnet. Er soll zukünftig, alternierend zum Deutschen Architekturpreis, im Zweijahresrhythmus verliehen werden.

„Die Bauingenieure unseres Landes leisten mit großem Verantwortungsbewusstsein eine hervorragende Arbeit bei wichtigen gesellschaftlichen Anliegen. Sie gestalten Lebensräume aktiv, verträglich und zukunftsfähig. Mit dem Staatspreis für Ingenieurbaukunst zeichnen wir zukünftig die hervorragende Qualität von Ingenieurbauleistungen in Deutschland aus. Der Preis soll die gesellschaftliche Anerkennung für die Bauingenieurberufe stärken und ein wichtiges Signal an junge Nachwuchsingenieure setzen: Das Berufsbild der Bauingenieure ist vielfältig und attraktiv, Deutschland baut auf die Kreativität und Schaffenskraft der Bauingenieure“ betonte Barbara Hendricks. BIngK-Präsident Kammeyer sagte: „Wir sind sehr froh, dass das Bundesbauministerium den Deutschen Ingenieurbaupreis initiiert und uns eingeladen hat diesen wichtigen Preis gemeinsam zu vergeben.“ Zur kompletten Meldung