News

Stufenplan für die Einführung von BIM vorgestellt

Bundesminister Dobrindt hat am 15.12.2015 im Rahmen des „Zukunftsforums digitales Planen und Bauen“ vor über 300 Teilnehmern in Berlin den Stufenplan für die Einführung von BIM vorgestellt. Dieser sieht die Einführung von BIM in drei Schritten vor: Nach einer Vorbereitungsphase bis 2017 und einer Pilotphase bis 2020 soll BIM ab 2020 bei allen neu zu planenden Projekten des BMVI  eingesetzt werden. Das BMVI will sich zudem dafür einsetzen, dass auch weitere öffentliche Auftraggeber ab diesem Zeitpunkt BIM verbindlich vorgeben.  Zuvor werden die dafür erforderlichen rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen geschaffen und Standards festgelegt. Andere große Auftraggeber – wie etwa die Deutsche Bahn AG – wollen bereits ab 2017 ausschließlich mit BIM arbeiten.

Der Stufenplan setzt einen Teil des Aktionsplans Großprojekte um, der am 9. Dezember 2015 vom Bundeskabinett beschlossen wurde. Der Stufenplan wurde von der planen-bauen 4.0, der gemeinsamen Plattform der wesentlichen Verbände und Organisationen der Wertschöpfungskette Bau, in mehreren Experten-Workshops erarbeitet. Die Bundesingenieurkammer ist Mitinitiatorin und - dank der Unterstützung der Länderkammern - Gesellschafterin der planen-bauen 4.0 und hat am Stufenplan mitgearbeitet.