News

Fortschritt durch Wandel: Neuer Look für die Ingenieurkammer Hessen

Ingenieurkammer Hessen (IngKH) führt neues Logo und Corporate Design ein / Moderneres Design für innovativen Berufsstand / optische Runderneuerung auch für die Ingenieur-Akademie Hessen GmbH (IngAH) und die Studienstiftung Hessischer Ingenieure (IngSH)

Die Ingenieurkammer Hessen (IngKH) hat sich optisch erneuert. Seit dem 10. Januar 2022 prägt ein neues Logo den Webauftritt, die Schriftstücke sowie Formulare und die Veröffentlichungen der Ingenieurkammer Hessen. „Ingenieure sind Innovationstreiber, ohne deren Fähigkeiten und Wissen sich viele Herausforderungen weder im Hier und Jetzt noch in der Zukunft bewältigen lassen. Man denke an den Klimawandel, die Energiewende und solche Themen wie Nachhaltigkeit, ressourcenschonendes Bauen oder die Digitalisierung im Bauwesen“, kommentierte IngKH-Präsident Dipl.-Ing. Ingolf Kluge das aktualisierte Corporate Design der Kammer. „Dieser Tatsache wollten wir visuell Rechnung tragen. Sie sollte sich auch in unserem Logo widerspiegeln.“

Die Vertreter des Berufsstandes sind in vielen Bereichen tätig, in denen sowohl momentan als auch in den kommenden Jahren große Veränderungen anstehen. Im Bauwesen gehören dazu unter anderem die Energieeffizienz, die Erneuerbaren Energien, die dringend benötigte Sanierung vieler Brückenbauwerke, eine Minimierung des Flächenverbrauchs sowie die Schaffung bezahlbaren Wohnraums. „Ingenieure sind immer an vorderster Front, wenn es um moderne Entwicklungen geht“, ergänzte Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Peter Starfinger. „Wir müssen also ständig mit der Zeit gehen. Als Selbstverwaltungsorgan der hessischen Ingenieure wollten wir als Kammer uns aus diesem Grund auch rein optisch zeitgemäßer präsentieren.“

Das neue Corporate Design der IngKH wird flankiert von analog gestalteten Bildmarken für die Ingenieur-Akademie Hessen GmbH (IngAH) und die Studienstiftung Hessischer Ingenieure (IngSH), die sich optisch am Kammerlogo orientieren, aber farblich davon absetzen.