News

INGenieurdialog im Konrad-Zuse-Museum Hünfeld am 23. Oktober 2021

Konrad Zuse gilt als Pionier der Computertechnik – und er wirkte einen Großteil seines Lebens in unserem schönen Hessen. In seinem Sterbeort Hünfeld existiert das nach ihm benannte Konrad-Zuse-Museum, in dem sich eine Vielzahl von Exponaten aus dem Leben und Schaffen des gebürtigen Berliners (wie beispielsweise ein funktionsfähiger Nachbau der Z3) befindet.

Im Rahmen der Reihe INGenieurdialog besucht die Ingenieurkammer Hessen am 23. Oktober 2021 die oben genannte Ausstellung rund um Konrad Zuse. Zu dieser kostenfreien Veranstaltung mit eigener Anreise sind alle IngKH-Mitglieder herzlich einladen.

 

Tagesprogramm:

10:45 Uhr – Beginn, Treffpunkt der Gruppe am Konrad-Zuse-Museum, Kirchplatz 4, 36088 Hünfeld 

11:00 – 12:30 Uhr – Führung im Konrad-Zuse-Museum durch geschultes Personal

12:45 – 14:00 Uhr – Mittagspause und Einladung zum gemeinsamen Essen durch die IngKH
Praforst I Die Waldgaststätte, Hünfeld

14:00 - 14:45 Uhr – Vortrag durch Herrn Dr. Wilhelm Mons (Mitwirkender bei der Errichtung des Konrad-Zuse-Museums) in einem separaten Raum der Waldgaststätte und „Get-together“ 

15.00 Uhr – Ende der Veranstaltung

 

Folgendes ist zu beachten: Die Konrad-Zuse-Abteilung ist nur über Treppen zu erreichen. Im Museum gelten die aktuellen 3G-Regeln.

Teilnehmer erhalten für den Besuch der Veranstaltung Fortbildungspunkte (4 UE à 45 Minuten für Bauvorlageberechtigte sowie Nachweisberechtigte nach NBVO). Im Anschluss an den INGenieurdialog werden Teilnahmebescheinigungen ausgestellt.

Die Ingenieurkammer Hessen bittet um eine verbindliche Anmeldung via E-Mail an info@ingkh.de bis spätestens 19. Oktober 2021 und freut sich auf einen konstruktiven Austausch mit ihren Mitgliedern.