News

IngKH im Dialog mit der Politik

In den vergangenen beiden Wochen hatte die Ingenieurkammer Hessen hochrangigen Besuch aus der Landespolitik.

Am 17. Januar 2020 traf sich zunächst die SPD-Abgeordnete Elke Barth, M.A. mit Kammervertretern wie Vizepräsident Dipl.-Ing. Jürgen Wittig, ÖbVI und Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Peter Starfinger in den Räumlichkeiten der IngKH, um ausgiebig über das Thema „Vergabe“, die geplante Neufassung des HVTG sowie die derzeit in diesem Bereich existierenden Missstände zu diskutieren. In diesem Rahmen wurden unter anderem Möglichkeiten erörtert, wie man künftig Arbeitserleichterungen sowohl für die öffentliche Hand (also die Auftraggeberseite) als auch für die Ingenieurbüros (sprich: die potenziellen Auftragnehmer) schaffen könnte.

Nur wenige Tage später, am 23. Januar 2020, war der CDU-Parlamentarier Dipl.-Ing. Andreas Hofmeister zu einem Gespräch mit IngKH-Präsident Dipl.-Ing. Ingolf Kluge, Vizepräsident Dipl.-Ing. Jürgen Wittig, ÖbVI, Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Peter Starfinger sowie Chantal Stamm, B.A. zu Gast in der Geschäftsstelle. Auf der Tagesordnung stand dabei ein breites Themenspektrum, angefangen mit dem Ingenieurgesetz über die Anerkennung ausländischer und inländischer Studienabschlüsse, die Vergabe öffentlicher Aufträge inklusive HVTG und HOAI, die EnEV-Kontrollstelle in der IngKH bis hin zu den Chancen und Risiken in den Freien Berufen.

v.l.: Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing. Karl Heinz Seidel, RA Manfred Günther-Splittgerber (IngKH-Justiziar), Dr.-Ing. Marc Böttcher, Dipl.-Ing. (FH) Peter Starfinger (IngKH-Geschäftsführer), Elke Barth, M.A. (SPD-Landtagsabgeordnete), Dipl.-Ing. (FH) Armin Uhrig, Dr.-Ing. Franz Zior, Dipl.-Ing. (FH) Peter Weis, Dipl.-Ing. Jürgen Wittig, ÖbVI (IngKH-Vizepräsident).
v.l.: Dipl.-Ing. Jürgen Wittig, ÖbVI (IngKH-Vizepräsident), Dipl.-Ing. Andreas Hofmeister (CDU-Landtagsabgeordneter), Dipl.-Ing. Ingolf Kluge (IngKH-Präsident), Dipl.-Ing. (FH) Peter Starfinger (IngKH-Geschäftsführer), Chantal Stamm, B.A. (Ingenieurreferat und EnEV-Kontrollstelle in der IngKH).